Céline Scheen, Philippe Jaroussky & L'Arpeggiata – Christina Pluhar

Céline Scheen, Sopran
Philippe Jaroussky, Countertenor
L’Arpeggiata
Christina Pluhar, Theorbe & Leitung

 

Johann Theile (1646-1724)
Der Sionitin Wiegenlied – «Nun singe ich! Gott ich knie»
Maurizio Cazzati (1616-1678)
Ciaccona
Johann Christoph Bach (1642-1703)
«Ach, dass ich Wassers g’nug hätte», Lamento
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Prélude aus der Suite für Cello solo Nr. 2 d-Moll BWV 1008
Crato Bütner (1616-1679)
«Ich suchte des Nachts»
Heinrich Schütz (1585-1672)
«Von Gott will ich nicht lassen»
Philipp Heinrich Erlebach (1657-1714)
«Unser Leben ist mit viel Not umgeben – Kommt, ihr Stunden»
Incerto – Chiaccona
(aus dem Partiturbuch Jacob Ludwig, 1662)
Christian Ritter (1645-1725)
«O amantissime sponse Jesu»
Heinrich Ignaz Franz von Biber (1644-1704)
«L’Annonciation», Prélude
Anonymus
«Ninna, nanna al bambin Giesù»
Cyriacus Wilche (1620-1667)
Battaglia
Claudio Monteverdi (1567-1643)
«Laudate Dominum in Sanctis Ejus» aus der «Selva morale e spirituale»
Anonymus
Ciaccona di Paradiso e dell’Inferno
Claudio Monteverdi (1567-1643)
Lamento della ninfa

Live aufgezeichnet am 17. Juli 2022 in der Kirche Saanen

5 Kommentare zu “Himmelsmusik

Danke für den Genuss dieser Musik, von sehr guten Interpreten dargeboten. Dank digitaler Technik kann ich als schwerstbehinderte Rentnerin ,noch an dieser erbauender Kultur teilnehmen.
Wunderbar !

Ich liebe die Kirche in Saanen und die Himmelsmusik passt ganz fantastisch hinein. Leider konnte ich an dem Tag der Aufführung nicht kommen, und so habe ich nun das grosse Vergnügen gehabt, die Musik unter der Leitung von Christina Pluhar dennoch zu hören. Grosser Dank an alle Beteiligten, Margit Oswald

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.