Live am 21. August, 19.30 Uhr aus der Kirche Gsteig

 

Julia Hagen, Violoncello

Aaron Pilsan, Klavier

 

Felix Mendelssohn (1809-1847)
Cellosonate B-Dur op. 45

Claude Debussy (1862-1918)
Cellosonate d-Moll

César Franck (1822-1890)
Cellosonate A-Dur

 

Live am 21. August, 19.30 Uhr aus der Kirche Gsteig

 

 

Die 1995 in Salzburg geborene Cellistin Julia Hagen berechtigt zu den grössten Hoffnungen. Sie war Schülerin von Enrico Bronzi, Reinhard Latzko, Heinrich Schiff und Jens Peter Maintz, erhielt aber auch wertvolle Impulse von Christian Poltéra, David Geringas, Ivan Monighetti und Torleif Thedéen. Seit dem Herbst 2019 ist sie Stipendiatin der Kronberg Academy, wo sie von Wolfgang Emanuel Schmidt unterrichtet wird. Die bereits international erfolgreiche Künstlerin brachte 2019 ihre erste CD mit Sonaten und Liedbearbeitungen von Brahms heraus. Sie spielt auf einem kostbaren Instrument, einem Cello von Francesco Ruggieri aus dem Jahre 1684.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.